Zürich-West

Was gibt es noch zu berichten......

Zürich-West hat sich modernisiert, ausgebaut, erweitert etc.

Von dem ehemaligen Industriequartier sieht man bald nur noch die Mauern...... Aber ist das auch gut so?

Natürlich ist es schön, dass die Stadt genau diesen Stadtteil als neues “Place-to-be“ auserwählt hat.

Doch die alternative Szene fällt dieser „Aufwertung“ zum Opfer... Der ganze Gürtel vom Les Halles über das Helsinki bis zum Hive sind in ein paar Jahren Geschichte. Was ich persönlich wirklich sehr bedaure!

Luxuswohnungen locken die Reichen in die Stadt, aber seien wir doch ehrlich, die neuerworbenen Wohnungen werden ziemlich sicher oft leer bleiben. Die Besitzer dieser Wohnungen sind viel zu “beschäftigt“, um viel Zeit zuhause zu verbringen. Folglich werden die unbewohnt wirkenden Räume gelegentlich Besuch von der Putzfrau erhalten.

Natürlich gibt es auch schöne Seiten des Ausbaus. Der “Limmatweg“ ist um einiges schöner und geräumiger worden. Familien haben mit dem Kraftwerk einen super Platz zum Wohnen.

Aber geht in ein paar Jahren immer noch die “Post ab“ wie heute? Wird es noch interessant sein, hier zu wohnen? Ich muss sagen: Ich hoffe es, schaue aber skeptisch in die Zukunft, wenn man nicht einen grossen “Batzen“ mit sich trägt.

  • Laura Bruellmann 29.2.2012 09.56 Uhr

    Du sprichst genau die Themen an, die uns allen durch den Kopf gehen. Aber neue Lebensumstände machen bekanntlich erfinderisch. Hoffen wir, dass die ZürcherInnen nicht vom Innovationsgeist verlassen werden und wir hier auch in zehn Jahren noch ein spannendes und erschwingliches Stadtleben leben können.

Karte wird geladen ...

Logo VBZ Logo Westnetz