WOW-WOW-WOW: BREAKING NEWS FOR ZÜRI-WEST DOGS!!!

Zweibeiner, leint eure Lieblinge an: Wenn sie das hier lesen können, gibt es kein Halten mehr: Tausende von treuen
Hundeaugen werden in Tränen schwimmen und unser Riesengeheule wird ganz schön nervtötend durch das Quartier schallen.

Eigentlich wollte er sich schon in den Innendienst versetzen lassen, weil er Angst vor Hunden hatte und als Pöstler getreu dem Klischee auch schon oft gebissen worden war. Aber da durchzuckte ihn ein Geiszesblitz:

„Wenn ich die Köter doch nicht ändern kann, wie wärs denn, wenn ich ändere, was ich ändern kann: mich?!?“

Gesagt, getan: seither wird er immer noch von allen Hunden gejagt, aber mit ganz anderem Ergebnis: Er ist unser heissgeliebter Guetzliman!

Ich spreche vom ZüriWestern-Filmhelden Richi Stöckli.

Und jetzt, meine Hundeohren können es kaum glauben, jetzt lässt er sich aufs neue Jahr tatsächlich versetzen, nicht aus Angst vor den Hunden und nicht in den Innendienst scheints: „Örlikon“ und „Affoltern“ hab ich beim Leckerliknacken nebenbei so aufgeschnappt.

Uns hätte er ja sehr wahrscheinlich nichts gesagt und sich einfach still und leise auf seinen zwei grossen Hinterpfoten davongeschlichen, aber da mach ich ihm jetzt einen dicken Strich durch die Rechnung – wie wärs mit einer konzertierten Heulminute, Freunde?

Er sagt zwar, er gehe nicht der Hunde wegen, aber ich habe da einen Verdacht: Vielleicht kann er sich bei all den neuen Hunden in ZüriWest seinen Job als Päcklipöstler hier einfach nicht mehr leisten...

Also ich bin jedenfalls am Boden zerstört und tief depressiv, jetzt kann mir Weihnachten gestohlen bleiben und die blöde Zweibeiner-Knallerei zum Jahreswechsel sowieso.

schluchz, jammer, heul!

Und ein neues Problem habe ich obendrein, obwohl ich ZüriWest so heiss und innig liebe: Wie bring ich jetzt meine Zweibeiner dazu, mindestens zweimal pro Woche zur rechten Zeit in Affoltern Gassi zu gehen?

Karte wird geladen ...

Logo VBZ Logo Westnetz