Süsse Momente

Die Labels Pony Hütchen und Michelle’s Cupcakes haben sich auf die süsse Seite des Lebens spezialisiert.

Da steht er: saftig braun, mit einer weissen Haube und einem verführerischen Schokoladenduft; der perfekte Cupcake, einfach zum Anbeissen. Doch halt! Hendrike Gruberts Kreationen sind nicht zum Verzehr gedacht – sondern zum Baden. In ihrem Shop verkauft sie Kosmetik in zuckersüsser Optik: Badebonbons, Badepralinen, Badegugelhupfe, oder eben Badecupcakes. Wer von all den optischen Leckereien Appetit auf echten Kuchen bekommt, der braucht keine Seifenvergiftung zu riskieren. Der Laden besteht nämlich aus zwei Komponenten: Pony Hütchen und Michelle’s Cupcakes.

Die Geschichte von Michelle’s Cupcakes begann wie bei den meisten kreativen Berufen: als Hobby. Als Cupcakes bei uns noch gänzlich unbekannt waren, entdeckte Michelle Burke die dekorierten Küchlein in London und verliebte sich sofort in sie. „Ich habe fortan alle Cupcake-Shops aufgesucht, die ich finden konnte, so angetan war ich! Bis ich irgendwann auf die Idee kam, selber welche zu machen.“ Die Cupcakes fanden bei ihren Freunden und Bekannten grossen Anklang, darum backte Michelle nebenberuflich auf Abruf. Ausserdem veraufte sie ihre Köstlichkeiten auf diversen Märkten, etwa dem Montagsmarkt. Als sie von Hendrikes Suche nach einer Partnerin für das Ladenlokal hörte, zögerte sie nicht lange, sondern kündete ihren alten Job und setzte alles auf Cupcakes.

Michelle von Michelle's Cupcakes

Das Motto von Michelle’s Cupcakes: „Keep it simple“. Im Standardsortiment findet man die Geschmacksrichtungen Vanille, Schokolade, Rüebli und Red Velvet – natürlich immer mit einer feinen Buttercreme getoppt. Und jede Woche gibt es ein Special. Auch Hendrike setzt bei ihren Seifen eher auf Klassiker. Das liegt daran, dass diese bei den Kunden am beliebtesten sind. Ihre Produkte gibt es übrigens auch über einen versandkostenfreien Onlineshop. Dadurch hat sie viele Kunden aus Deutschland dazu gewonnen. Absoluten Renner ist der selbergepresste Lidschatten, den es in allen erdenklichen Farben gibt.

Aber der Laden an der Luisenstrasse bietet noch mehr als Cupcakes und Kosmetik. „Mit unseren Produkten soll man sich etwas Gutes tun. Sie sind quasi für Herz und Seele“, sagt Hendrike. Darum ist es ihnen beiden wichtig, dass das Sortiment aus speziellen Dingen besteht, die man so nicht überall findet. Die meisten Dinge suchen Hendrike und Michelle gemeinsam aus, Inspiration finden sie meist auf Messen. Allerlei Schmuckstücke zieren das Interieur des Shops: Porzellan, Geschirrtüchlein, Postkarten, Strohhalme, Gugelhupfformen, Fairtrade-Kindermode, Dekoartikel und lauter bezaubernder Krimskrams. „Life is a cupcake“ steht am Schaufenster geschrieben. Hier stimmt das vielleicht sogar.

Zum Essen? Nein, zum Baden!

Karte wird geladen ...

Logo VBZ Logo Westnetz