Mélanie Lacroix

Westnetz.ch stellt die Menschen in Zürich West vor. Menschen, die hier arbeiten, wohnen und leben – Menschen, die das Quartier prägen.

Mélanie arbeitet bei der SFK, Schule für Förderkurse. Jeden Dienstagabend unterrichtet sie dort Französisch und Englisch, welches auch ihre Muttersprachen sind. Die gebürtige Kanadierin arbeitet gerne im Kreis 5 und mag die soziale Durchmischung hier.

Seit wann arbeitest du in Zürich-West?

Seit Oktober 2011.

Bist du hauptberuflich Lehrerin?

Nein, das ist mein Studentenjob, ich studiere sonst an der Uni.

Was studierst du dort?

Französisch und Englisch. (lacht) Sind halt meine Muttersprachen. Ich komme ursprünglich von Quebec, Kanada. Mein Vater ist Franzose und so wurde zu Hause Französisch und Englisch gesprochen. Mit 15 Jahre kam ich in die Schweiz und lernte Deutsch. Nun bin ich auch Schweizerin und entdecke immer neues hier, wie zum Beispiel Zürich-West.

Ist das dein erster Lehrer-Job?

Ja. Ich habe noch nie vor einer Klasse unterrichtet. Vor der ersten Stunde hatte ich schon ein bisschen Panik, ich wusste ja nicht, was mich erwartet. Doch mit den Schülern lief es super, die Klasse hat gut mitgemacht. Sie hatten zwar ein bisschen Mühe mit dem Stoff aber es war sehr angenehm sie zu unterrichten. Diese waren im Schnitt etwa 16 Jahre alt. Nun habe ich ältere Schüler und da ist es schon schwieriger, eine Lehrperson zu sein, bei Schülern, die fast gleich alt sind, wie du. Ich versuche sie aber immer zu motivieren und zwar mehr als Begleitperson, statt als Autoritätsperson.

Wie gehst du mit Schülern um, die nicht lernen wollen?

Da habe ich schon meine Mittel. Ich stehe dann meistens neben den Tisch des Schülers und versuche mit ihm die Übungen zu machen. So sieht er, dass ich auch mitmache und er nicht alleine im Boot sitzt.

Wieso hast du gerade Zürich-West als Arbeitsort ausgewählt?

Es ist in der Nähe wo ich wohne und auch sonst zentral. Ich hätte aber nie gedacht, dass ich mal hier arbeiten werde. Für mich war es nur das Ausgangs-Viertel. Doch Zürich-West bietet so viel mehr, als nur Party.

Was muss man in Zürich-West umbedingt gesehen haben?

Die Strasse unter der Hardbrücke. Sie ist der Knotenpunkt vom Kreis 5. Dort ist der Verkehr, dort sind Clubs, Bars, Restaurants. Man trifft sich dort – es pulsiert.

Karte wird geladen ...

Logo VBZ Logo Westnetz