Löwenbräu reloaded

Der Umbau des Löwenbräuareals hat fast zwei Jahre gedauert – jetzt kehren Insitutionen wie die Kunsthalle Zürich, das Migros Museums für Gegenwartskunst sowie etablierte und aufstrebende Galerien zurück.

Liebhaber einfacher, spartanischer Formen werden sich in dem Gebäude mit den für Zürcher Verhältnisse ungewohnt grosszügigen Räumen wohl fühlen: konzeptionell wurde nicht viel gewagt, das renovierte Haus atmet den Geist des White Cube, angereichert mit historischen Industrie-Elementen. Und das ist richtig so, denn hier geht es schliesslich um die gezeigte Kunst – und nicht um den Ort, auch wenn dieser im Rahmen seiner Wiedereröffnung für einmal im Mittelpunkt stehen durfte.

Neben den Migros Museum kehren derzeit renommierte Galerien wie Hauser & Wirth, Bob van Orsouw und Eva Presenhuber in ihre (alte) Heimat zurück, ebenso die Buchhandlung Kunstgriff, die Kunsthalle Zürich, und neu auch der Kunstbuchverlag JRP aus dem Hause Ringier sowie die aufstrebende Galerie Freymond-Guth.

Die neue Eigentümerin des Löwenbräuareals, die Löwenbräu-Kunst AG, die der Stadt Zürich, der Kunsthalle Zürich und dem Migros-Genossenschafts-Bund gehört, hat zum Ziel, das Areal langfristig für den Kunstbetrieb zu sichern. Mit der Übernahme der Trägerschaft am 1. Juni wurde dieses Ziel der Stadtzürcher Kulturpolitik erreicht, wie Stadtpräsidentin Corine Mauch an der überaus gutbesuchten Medienkonferenz zufrieden erklärte.

Nachdem sie die frisch gestrichenen Wände mit einem scharfen "Kommen Sie von den Wänden weg!" vor unachtsamen Medienschaffenden verteidigt hat, quittierte Beatrix Ruf, die Direktorin der Kunsthalle Zürich, das grosse Interesse der Medien mit der Bemerkung, dass "künftige Ausstellungen mit 'Wiedereröffnung' betitelt" würden...

Vom Verwaltungsratspräsidenten der Löwenbräu-Kunst AG, Norbert Müller, wollten wir wissen, was dieser Tag, an dem das renovierte Objekt erstmal der Öffentlichkeit gezeigt wurde, für ihn, die Stadt Zürich und die Kunst bedeutet. Seine Antworten sind im Video zu finden.

Preview-Woche

In der Woche vom 10. bis zum 17. Juni ist das Areal im Rahmen von Preview-Ausstellungen für die Öffentlichkeit zugänglich (Kunsthalle Zürich, Migros Museum, Hauser & Wirth, Bob van Orsouw, Freymond-Guth). Anschliessend wird das Gebäude nochmals geschlossen und fertig gebaut. Die definitive Eröffnung ist für den 31. August, auf Ende September ein Tag der offenen Tür geplant.

Karte wird geladen ...

Logo VBZ Logo Westnetz