Haushaltshilfen

Das Thema Putzfrau rsp. Haushaltshilfe ist in unserem Haus wieder einmal topaktuell. Eine zuverlässige Arbeitskraft zu finden ist das Eine. Der ganze Papierkram wie Anmeldung bei der Ausgleichskasse (AHV, IV usw.) das Andere. Denn schwarz anstellen ist definitiv keine intelligente Option.

Es geht nämlich auch um Unfallversicherung und unter Umständen sogar um die Anmeldung bei einer Pensionskasse. Und damit nicht genug: Die Lohnabrechnungen müssen monatlich erstellt werden. Wer darauf keine Lust hat, dem empfehle ich quitt.ch.

Dieses Zürcher Startup aus dem Kreis 4 bietet sich an. Insbesondere eine Anmeldung bei der Unfallversicherung ist obligatorisch. Denn wer eine Haushaltshilfe beschäftigt, muss als Arbeitgeber eine Unfallversicherung abschliessen! Und die Verordnung über die Unfallversicherung (UVV Art. 119) besagt, dass diese maximal CHF 100 kosten darf. Und natürlich kostet diese Versicherung auch bei allen Versicherungen genau diese 100 CHF. Und auch hier empfehle ich quitt.ch, denn ihre Alternative ist günstiger.

Ein konkretes Rechenbeispiel gefällig? Gerne: Wenn eine Putzfrau für CHF 29.- brutto pro Stunde wöchentlich 1.5 Stunden den Haushalt reinigt, macht das mit dem Basic-Abo von quitt.ch alles inklusive CHF 59.30 im Jahr, und die Unfallversicherung ist geregelt.

Warum so günstig? Gemäss Mirja Stöcker von quitt.ch ist der Grund dafür folgender: Die Plattformmacher können ein grösseres Volumen versichern und sie geben diese Rabatte an Privathaushalte weiter.

Lieber Nachbar: Leider kann ich dir keine Haushaltshilfe vermitteln. Aber ich hoffe ich konnte dir mit diesen Zeilen doch in einigen Fragen weiterhelfen.

Karte wird geladen ...

Logo Westnetz