Der Technopark brennt

Wenn man im Kreis 5 wohnt oder arbeitet, ist man sich etwas sicher gewöhnt: Sirenengeheule. Jeden Tag fahren zig Polizei und Rettunssanitätsautos mit Blaulicht und Martinshorn durch Zürich-West.

Wenn aber plötzlich fünf Polizeiautos an einen Ort fahren und sich dazu noch die Feuerwehr daruntermischt, kann man sicher sein, es ist was los. Genau das ist heute passiert.

Ich war also im Technopark am Arbeiten, als um 17.00 Uhr obenbesagtes zutritt und meine Nase ein Hauch von Feuergeruch aufschnappt.

Also schnell aus dem Technopark raus und natürlich sofort Kollegen von anderen Firmen draussen angetroffen.

In einem der mittleren Trackte des Technoparks hat sich die Isolation entzündet und einen Schwellbrand in der Isolation verursacht, dass das Dach durch Platten abgedeckt war und sich dadurch das Feuer darunter weiterverbreiten konnte, hat die Löscharbeit für die Feuerwehr nicht unbedingt einfacher gemacht. Darum hatten sie auch bis um 19.00 Uhr gegen den Rauch gekämpft und mit Motorsägen das Dach des Technoparks geöffnet und das lodernde Feuer darunter zu löschen.

Natürlich hat sich das Feuer zu einem kleinen Schauspiel für die Schaulustigen entwickelt. Als die Feuerwehr nicht mehr aufhörte Wasser zu spritzen, haben sich die ersten Startups, welche direkt unter dem Feuer ihre Büros hatten, gedanken um Wasserschaden gemacht. Also schnell zusammen die Server und Computer in den Büros in die Höhe gebracht um sie von Wasser zu schützen, sicher ist sicher. Denn das Löschwasser hatte sich bereits seinen Weg durch das Treppenhaus gesucht.

Um 19.30 Uhr war der grösste Spuk wieder vorbei und es wurde bereits begonnen aufzuräumen und nach versteckten Brandnestern zu suchen.

Wie viel Sachschaden entstanden ist, konnte noch niemand beziffern. Allerdings befürchten alle, dass die lästigen Umbauarbeiten im Technopark, welche bereits über ein Jahr andauern, jetzt noch länger dauern könnten. Wir werden sehen.

Galerie

Karte wird geladen ...

Logo VBZ Logo Westnetz