Beat Zoderer

Der Leerraum ist sein Medium

Name: Beat Zoderer

Jahrgang: 1955

Nationalität: Schweiz

Berühmt durch: Ende der 70er Jahre beschäftigen Zoderer die Widersprüche und Brüche zwischen dem Ich und der modernen Welt. Es entstanden Arbeiten mit den Titeln Unidentifizierbare Seelenobjekte (1980) oder Häutungen. Diese sind Metaphern für eine Befreiung des Ichs.

Markenzeichen: Der Gebrauch von Alltags- und Wegwerfmaterialien.

Leben und Werk: „Der Leerraum ist für mich ein ganz wichtiges Element“ (Beat Zoderer) 

Beat Zoderers Ziel ist der Vorstoss in neue Dimensionen der Wahrnehmung. Zoderer verwandelt alles, was er im Alltag vorfindet zu Kunst. So verarbeitet er anarchisch und eigenwillig Büroordner zu Skulpturen, Schaumstoff zu Säulen und Aluminiumstreifen zu Kugeln und zu buntfarbigen Bildern, die in den Raum hinausgreifen ...

Beat Zoderer zu seiner Ausstellung im Haus Konstruktiv.

 

Roger Amgwerd

 

Blick ins Atelier von Beat Zoderer

Flamencos en route, Rauminstallation, Beat Zoderer

Karte wird geladen ...

Logo VBZ Logo Westnetz